Die Illusion von Sicherheit und Kontrolle

Was die derzeitige Pandemiesituation psychisch so anstrengend macht und auch so viele Konflikte hervorruft, ist unter anderem, dass sie das menschliche Grundbedürfnis nach Kontrolle in starkem Maße belastet. In dieser aktuellen Lage können wir deutlich beobachten, wie unterschiedlich Menschen mit diesem Kontrollverlust umgehen und versuchen, eben diese wieder zu erlangen. Kontrolle und Sicherheit erfahren zu […]

Weiterlesen

Traumatische Ereignisse – auch starke Selbstheilungskräfte reichen für die Verarbeitung nicht immer aus

Schwerwiegende Ereignisse wie Naturkatastrophen, Amokläufe, Terroranschläge, aber natürlich auch medial weniger markante, individuelle Ereignisse wie Unfälle oder Überfälle, die mit einer unmittelbaren Todesgefahr verbunden sind, können bei direkt Betroffenen und auch bei Zeugen dieser Ereignisse erhebliche anhaltende negative psychische Folgen auslösen. Durch die Konfrontation mit einer extrem bedrohlichen Situation und der gleichzeitigen massiven Überforderung der […]

Weiterlesen

Online-Erschöpfung – Selbstorganisation, Rücksicht und Fingerspitzengefühl sind jetzt mehr denn je gefragt

Als ob nicht schon vor der Pandemie die Terminkalender voll genug gewesen wären, ist im Laufe des letzten Jahres – so zeigt jetzt eine internationale Studie – die Anzahl der Meetings um fast 13 Prozent gestiegen. Und nicht nur das, auch die allgemeine Arbeitszeit hat um durchschnittlich 48,5 Minuten zugenommen (DeFilippis et al., 2020). Für […]

Weiterlesen

Burnout: Eine lange Geschichte anhaltender Kontroversen – jetzt mehr Klarheit mit der ICD-11, die ab Januar 2022 gültig ist

Historie von Burnout – jahrelange Kontroversen und zum Teil plakative Debatten Der Begriff „Burnout“ wurde erstmalig von dem Psychoanalytiker Herbert Freudenberger verwendet. Er beschrieb Burnout als „das Nachlassen bzw. Schwinden von Kräften oder Erschöpfung durch übermäßige Beanspruchung der eigenen Energie, Kräfte oder Ressourcen“ (Freudenberger, 1974). Es etablierte sich die Vorstellung eines Syndroms, das sich plausibel […]

Weiterlesen

Trauma – wie Grauen, Terror, Misshandlung und Lebensbedrohung die Informationsverarbeitung stören

Im normalen Alltag bekommen wir nicht bewusst mit, welche Informationen sekündlich im Gehirn verarbeitet, gespeichert oder auch wieder vergessen werden. Der ständige gigantische Strom aller Impulse von den Sinnesorganen zum Gehirn und von dem Gehirn wieder zurück ins periphere Nervensystem würde uns bewusst schlicht wahnsinnig machen. Manchmal nehmen wir uns bewusst vor „das muss ich […]

Weiterlesen

Wie wird die Coronakrise psychisch verarbeitet – idealtypisch

Die psychische Verarbeitung der Coronakrise folgt – ähnlich der Verarbeitung von anderen belastenden Ereignissen – einem bestimmten Verlauf, der nachfolgend idealtypisch dargestellt wird. 1. Phase: „Inkubation“ – zwischen Erregung und Bagatellisierung Es gibt erste Meldungen über das neue Coronavirus Sars-Cov-2, die bald zu Nachrichten über eine Epidemie durch Covid19 werden. Aber das Thema wird zu […]

Weiterlesen
Kontakt
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner